Der Online Marketing Wochenrückblick KW 25

Was war in der letzten Woche wichtig? Welche Neuigkeiten sollte man auf keinen Fall verpassen? Jeden Montag liefert der Online Marketing Wochenrückblick die Antworten und blickt dabei auch gern über den Online-Marketing-Tellerrand.

Die Themen der Kalenderwoche 25/2013

  1. Gerüchte über Facebooks-Auto-Video-Ads
  2. Xbox One: Microsoft rudert zurück
  3. Reuters Institute for the Study of Journalism: Digital News Report 2013
  4. Auch Digg will den Google Reader beerben
  5. Ist die Instagram-Video Funktion eine gefährliche Konkurrenz für Twitters Vine?

Gerüchte über Facebooks-Auto-Video-Ads

Seit Dezember halten sich die Gerüchte über eine neues Anzeigenformat bei Facebook. Angeblich denkt das Unternehmen darüber nach, das Buchen von Videoanzeigen zu ermöglichen, die in der Timeline automatisch abgespielt werden. Zum Glück verzögert sich die Ausspielung dieses diskusionswürdigen Anzeigenformats wohl bis in den Herbst, wie Inside Facebook meldet.

Xbox One: Microsoft rudert zurück

Microsoft versucht nach der vehementen Kritik an der „Überwachungskonsole“ auf die Nutzer zuzugehen und Ängste über eine „Big-Brother-Box“ zu besänftigen. Microsoft schreibt, das sie nach der Kritik durch die Community einige Funktionen der neuen XBOX „entschärft“ habe. Die Internet-Verbindung ist nicht konstant notwenig und auch der Tausch von Spielen soll ermöglicht werden, schreibt Carsten Knobloch in seinem Blog.

Reuters Institute for the Study of Journalism: Digital News Report 2013

Das Reuters Institute hat eine Studie zum On- & Offline Nachrichten-Nutzungsverhalten und der Bezahlbereitschaft in UK, Deutschland, Frankreich, den USA u.v.m. veröffentlicht (-> PDF). Die Studie zeigt, das in Frankreich und Italien Social Media inzwischen die am häufigsten genutzte Nachrichtenquelle noch vor Suchmaschinen oder klassischen Quellen ist. In Deutschland ist der Spiegel die Marke, mit dem stärksten Online-Anteil, wogegen das ZDF die größte negative-Differenz zwischen On- und Offline-Nutzung aufweist.

Vergleich der stärksten deutschen Online- und Offline Nachrichtenquellen

Vergleich der stärksten deutschen Online- und Offline Nachrichtenquellen

(Quelle: Hugo E. Martin´s Blog)

Auch Digg will den Google Reader beerben

Am 1. Juli macht Google Schluss mit seinem Google Reader. BASIC thinking schreibt, das sich neben der Selbsthosting-Lösung Fever sowie den Diensten von Feedly und AOL, jetzt auch der Social News/Bookmarking Dienst Digg in die Gruppe der Google Reader Erben einreiht. Zum 26. Juni wird es die erste beta-Version geben. Wann mobile Varianten gelauncht werden und welche mobilen Betriebssysteme bedient werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Ist die Instagram-Video Funktion eine gefährliche Konkurrenz für Twitters Vine?

Mit dem Instagram-Update, das jetzt auch die Aufnahme von 15 sekündigen Videos ermöglicht, sorgte Facebook letzte Woche nochmal für gehöriges aufsehen. Instagrams Video-Funktion ist ein direkter Angriff auf den letztes Jahr ausgerollten Short-Video Dienst Vine, der aus dem Hause Twitter stammt. Während Vine nur 6 sekündige Videos erlaubt, können sich die Nutzer auf Instagram 15 Sekunden mit Bild und Ton verewigen.
Wie sagte ein Kommentator im Netz dazu so schön „Wer sich in 140 Zeichen nicht ausdrücken kann (Twitter), der kann es auch in 300+ nicht und wer es in 6 Sekunden nicht schafft, der schafft es auch in 15 nicht.“
Allerdings ist anzumerken, das Instagram eine bestehende Anwendung mit 120 Mio. Nutzern ist, während Twitter Vine als eigenständigen neuen Dienst gelauncht hat. (Quelle: Branded3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.