Digital kommunizieren @ bbaw

Auf dem Akademientag 2013 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften haben in der Session „Digital kommunizieren: Entwickeln elektronische Medien ein Aufklärungspotential oder eher nicht?“ Professor Horst Bredekamp und Prof. Hubertus Kohle über das Internet diskutiert. Auf der einen Seite war es interessant, Aussagen wie „Ich habe das Internet intensiv bis 1995 beobachtet, danach hat es keine nenneswerten Entwicklungen gegeben…“ oder „Schon Kant hat festgestellt, das man das Internet nicht kontrollieren kann…“ zu hören. Beim regelmäßigen Verfolgen der digitlaten Nachrichten werden Mikroentwicklungen häufiger zu „Revolutionen“ hochstilisiert, sind dabei aber ähnlich bedeutend, als würde in China ein Sack Reis umfallen.
Da tut es manchmal gut das Ganze in einem größeren Kontext zu betrachten.
Wobei struktuiertere Fragen seitens des Moderators Prof. Dr. Paul Kirchhof, bzw. etwas mehr Kenntnis von der Materie, die einzelnen Zitate vielleicht auch zu einem etwas gewinnbringenderen Ganzen zusammengeführt hätten…
via Instagram http://instagram.com/p/gBE1mfPm9T/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.