Peter Störer: „Wir haben keine Überzeugung gezeigt!“ #effzeh

Immer wieder ließt man, die Bundesliga ist langweilig, da ist keine Spannung drin. Schuld sind natürlich die Bayern. Zu dominant, zu stark, zu gut.
Wenn man sich das Spiel des FC Bayern heute gegen den 1. Fc Köln anschaut, muss man allerdings anmerken, das vielleicht weniger die „Dominanz“ der Bayern, als das Unvermögen der Gegner das Problem ist.

Wir haben keine Überzeugung gezeigt!“

sagte Peter Störer auf Sky nach der Partie. Da muss man sich natürlich fragen, wie das sein kann.

Die Kapitulation der Bundesliga, interpretierte Jan Henkel im Studio, nachdem Störer weiter zu entschuldigen versuchte, dass es schwer sei, sich nach der Pause zu motivieren, wenn man 2:0 hinten liegt.

Ja, die Bundesliga wird langweilig, im Stadion wird es langweilig und das Publikum zahlt Geld dafür, das Spieler, die zwischen 700.000 – und 1.300.000 EUR im Jahr verdienen Schwierigkeiten haben, sich zu motivieren und nicht überzeugt sind.

Na herzlichen Dank auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.