Die digitalen Analphabeten von Deutschland

Kategorien: Gesellschaft

Der Wind dreht sich und weht die Wohlfühlstaubschicht des Wachstums beiseite, unter der das fehlende Konzept und die mangelden Visionen der Bundesregierung zu Tage treten. Der DAX verlor am (schwarzen) Freitag 2,40% und schloss unter 8.800 Punkten – von 9.700 Punkten mitte September. Grund:

  • Rückgang der Produktion in Deutschland im August: 4%
  • Rückgang der Exporte aus Deutschland im August: 5,8%

Viel weniger Beachtung dürfte eine weitaus weitreichendere Nachricht finden. Die EU-Statistikbehörde hat die digitale Alphabetisierung in der EU gemessen, das Ergebnis: malwieder sind die Skandinavier mit Werten zwischen 64-77% spitze.

Schlusslicht bilden – mit Werten zwischen 20-38% – die üblichen Verdächtigen, Türkei, Bulgarien, Rumänien, Kroatien und Deutschland.
Deutschland? Klar! Hier hält man ja das Internet noch immer für Neuland. Die Bürger wählen die „Alternative zu Europa“ (AfD) um sich vor EURO und Ausländern zu schützen und die Bundesregierung kümmert sich lieber um Zukunftsprojekte wie zum Beispiel

  • PKW Maut
  • Familienfreundlichere Bundeswehr (mit gezieltem Putzfrauen-Recruitment)

Zukunft ist halt da, wo die Merkel-Gabriel-Seehofer Koalition der CDU-SPD-CSU nicht ist. Dem Herrn Gunter Dueck geht dabei so langsam die Hutkrempe hoch.

Tweet_Gunter-Dueck_digitale-alphabetisierung

 

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.